Wir
Seiteninhalt

Der wegebund ist die Arbeitsgemeinschaft sächsischer Kommunen zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs.

Unsere Geschäftsstelle ist Dienstleisterin, vermittelndes und zusammenführendes Gelenk sowie Kontaktstelle für die Mitgliedskommunen und die Institutionen des Freistaates Sachsen.

Alles in allem geht es bei uns um die Frage nach einer lebenswerten Kommune. Und diese Frage ist drängender denn je.

Motivation

 

Rad- und Fußverkehr erleben eine Renaissance. Seitdem elektrisch unterstützte Fahrräder, Fahrradanhänger, Lastenräder und große Leihfahrradsysteme Einzug gehalten haben, hat sich auch die Fahrradnutzung vervielfacht. Auch die Gruppe der Radfahrenden ist vielfältiger geworden.

Die Förderung von Rad- und Fußverkehr ermöglicht der Bevölkerung ihre Mobilitätsform frei zu wählen, weil Hindernisse, Umwege und Gefahren reduziert werden. Zudem werden die Gesundheits- und Umweltbelastungen für die Sächsinnen und Sachsen reduziert. Selbst der ÖPNV profitiert, denn Bus- und Bahnverkehr sind auf gute fußläufige Erreichbarkeit und gute Radabstellanlagen angewiesen.

Kinder- und Familienfreundlichkeit, aber auch Mobilität im hohen Alter spielen in der kommunalen Entwicklung eine immer stärkere Rolle. Weil die Kommunalpolitik sich zunehmend damit beschäftigt, aber auch weil die Wünsche und Forderungen der Bevölkerung nach sicheren Schulwegen, mehr Querungsmöglichkeiten, Verkehrsberuhigung, attraktiven öffentlichen Plätzen und angenehmen Achsen bzw. Spazierrouten gestiegen sind.

Parallel zu diesen Entwicklungen müssen sich die Städte, Gemeinden und Landkreise ganz konkreten planerischen und technischen Herausforderungen stellen, die der Bau und die Unterhaltung einer bedarfsgerechten, sicheren und attraktiven Infrastruktur für Fußverkehr und Radverkehr mit sich bringen. Deshalb haben sich In fast allen Bundesländern engagierte Kommunen zu Arbeitsgemeinschaften zusammengeschlossen, um diese Aufgaben aktiv anzugehen: Auch in Sachsen.

Struktur

Der wegebund ist ein gemeinnütziger Verein, der am 7. März 2019 in Bautzen gegründet wurde und folgende Vereinsorgane besitzt: Mitgliederversammlung, Vorstand, Geschäftsführung als besondere Vertretung, wissenschaftlicher Beirat, Facharbeitskreis sowie eine Geschäftsstelle mit Sitz in Dresden. Der wegebund arbeitet mit Institutionen des Freistaates Sachsen zusammen. Näheres wird in dem entsprechenden Unterpunkt erklärt.

Vorstand

Geschäftsstelle

Auf Schritt und Tritt. Jahresberichte wegebund

Eigenantrieb ist der Schlüssel und spielt seit jeher sowohl im Rad- als auch im Fußverkehr eine wichtige Rolle. Im Jahresbericht lesen Sie neben Fachbeiträgen, was sich beim wegebund in den Mitgliedskommunen und in der Geschäftsstelle seit der Startphase in 2021 und in den darauffolgenden Jahren getan hat.

Jahresbericht 2021

Jahresbericht 2022

Mitgliedskommunen

Die Geschäftsstelle unterstützt und berät die Mitgliedskommunen und arbeitet dabei eng mit den Verantwortlichen zusammen, die ihre Kommune in den Angelegenheiten des Rad- und Fußverkehrs vertreten.

Gestartet sind wir als eingetragener Verein am 7. März 2019 mit zunächst 7 Mitgliedskommunen. Im Jahr 2023 sind wir bereits auf insgesamt 27 Mitgliedskommunen angewachsen.

Mitgliedschaft

Sie wollen ein Teil des wegebunds sein?

In Ihrer Kommune möchten sowohl die Verwaltungsspitze als auch die Kommunalpolitik den Rad- und Fußverkehr stärker fördern? 
Dann sind Sie bei uns richtig.

1. Beschluss

Ihr Gemeinde- oder Stadtrat beschließt über die Mitgliedschaft.

Beschlussvorlagedownload-icon

2. Antrag

Sie beantragen schriftlich die Mitgliedschaft, mit Kopie des Beschlusses.

Mitgliedsantragdownload-icon

3. Aufnahme

Unser Vorstand stimmt 
der Aufnahme zu.

Beitragsordnungdownload-icon

Hier finden Sie unsere aktuelle Satzung zum Download.

zum Start scrollen