Mitgliederversammlung, neuer Name, Jahresempfang: wegebund startet durch

Am 30.09.2021 sind die Mitgliedskommunen zusammen gekommen – das erste Mal seit der Gründung. In Bautzen haben wir wichtige Beschlüsse für den Verein gefasst und einen neuen Vorstand gewählt.

Was ist neu?

Neuer Name: Wir, der „Arbeitsgemeinschaft sächsischer Kommunen zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs e. V.“ tritt künftig in der Öffentlichkeit unter dem Namen wegebund auf. Der bisherige Arbeitstitel Rad.SN entfällt. Facharbeitskreis gegründet: Die Mitgliedskommunen senden je eine verantwortliche Fachperson in dieses wichtige Arbeitsgremium des Vereins.

Wissenschaftlicher Beirat einberufen: Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Verkehrs-, Finanz- und Kulturwissenschaften sowie Psychologie und Landschaftsbau wurden in unseren Beirat gewählt.

Nach der Mitgliederversammlung empfingen wir bei einer abendlichen Festveranstaltung Vertreterinnen und Vertreter aus Ministerien, Straßenbaubehörden, Verbänden, Politik und Wissenschaft.

Fazit des Tages: Der Wandel für Rad und Fuß hat begonnen!